Akustiktrennwand, beweglich, akustik, trennwand
Technische Universität München
Lehrstuhl für Raumentwicklung

Der Lehrstuhl für Raumentwicklung an der Technischen Universität in München war fünf Jahre lang nicht besetzt. Als der Entscheid gefällt wurde, die Professur neu zu besetzen und die Räumlichkeiten ins Hauptgebäude zu verlegen, war klar, dass der Gestaltung eine besondere Wichtigkeit beigemessen werden muss. Beatrix Bencseky wurde damit beauftragt, durch die Raumgestaltung optimale Startbedingungen eine Pole Position für den Lehrstuhl zu schaffen.

Der neue Ort, ein hoher Raum mit Galerie und großen Fenstern, ist eine eindrückliche Erscheinung. Beleuchtung und Bodenbelag waren vom Vorgänger allgemein auf die Architektur des Raumes angepasst und somit auch für uns passend. Das ganze bestehende Mobiliar sollte an den neuen Ort mitgenommen und platziert werden.
Da der Lehrstuhl in einigen Jahren an einen neuen Ort umziehen wird, wurde das zusätzlich angeschaffte Mobiliar zugleich an den provisorischen und den zukünftigen Raum angepasst.

Herzstück der neuen Räumlichkeit ist der vielseitig nutzbare, großzügig dimensionierte Kommunikationskorpus. Er teilt den Raum in einen Arbeits- und Eingangsbereich, zieht als Empfangstheke und Kommunikationsplattform Leute an und animiert zum Austausch. Abends überrascht er durch Schwerelosigkeit. Formale Ergänzung und Gegengewicht dazu bilden die körperhaften farbigen Panele. Ihr Rhythmus vermittelt Freude und Klarheit, was den kommunikativen Charakter des Raumes zusätzlich unterstreicht.